Donnerstag, 2. Juni 2016

Terrasse: Fortschritte

... große Ausführungen durch wetterbedingte Engpässe an Arbeitszeit lasse ich jetzt einfach mal weg.
Dennoch sind wir gut weitergekommen.

Den Weg vom Carport samt Trockenmauer hatten wir kurzfristig vergeben, da an diese die Terrasse anschließt und wir ehrlich gesagt nicht wussten, wo wir die Zeit dafür hernehmen sollten.
Zumal die restlichen Pflastersteine auch auf der Rohfläche der Terrasse standen.


Um die Hausecke geht der Weg direkt über die Treppe zur Terrasse über.
Die Stufe war etwas kniffelig, da der Weg ein leichtes Gefälle aufwies und wir auch die Terrasse mit einem leichten Gefälle vom Haus weg versahen.


Es läuft sich super darauf.
Die Tür führt zur Küche und das kleine Deck ist sozusagen das Küchendeck mit Mauerbegrenzung.


Aus der Küche kommt man so ebenerdig raus und gelangt bequem über den Weg zu den Mülltonnen.
Somit sind die beiden Hauptdeck's und auch das Küchendeck fertig.

Knackpunkt ist nun die Ecke im Fischgrätverband.
Tja, was soll ich sagen ... der Anfang sieht genial aus, aber vom Arbeitsaufwand her, ist es echt hart. Eigentlich liegt mir ein anderes Wort auf der Zunge :o)
Die Fugen müssen fluchten, ansonsten wäre unsere bisherige Arbeit umsonst.
Da es unsere Terrasse ist, sind wir auch pingelig ... doch die Eigenschaft stört hier ungemein.



Mich würde echt interessieren wie Profis diese Arbeit angehen würden.
Wir diskutieren uns zwischendurch die Köpfe heiß ... trainieren Kopfrechnen und sind auch im Fluchen/Seufzen richtig gut geworden. Und ich habe schon lange nicht mehr soviel mit Maßband und Zollstock hantiert.

Aber unsere Entschädigung: wir finden es einfach nur genial.
Abenteuerlich war auch das Erstellen/Bauen der Unterkonstruktion.



Yeah ... wir nähern uns allmählich der Vollendung des Decks.

liebe Grüße
Kathrin



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen