Sonntag, 25. Mai 2014

Von Bauschild bis Statik



Die letzten Papierstapel sind abgearbeitet.
Bemusterungsprotokoll samt Änderungen (die Regendusche, die uns keine Ruhe ließ und der Haustürgriff in mittlerer statt kleiner Größe mussten noch sein) sind unterzeichnet und wieder unterwegs zu Fingerhaus:

schon ein beeindruckender Stapel


Die Statik und der Energieausweis lagen die Woche im Briefkasten.
Nicht das wir die vielen Seiten technisch durchblicken würden - dennoch schon spannend in welche Gewerke man Einblick erhält. Doch die Zeichnungen gerade wegen des Carports interessierten uns sehr.

Die ersten Rechnungen trudelten ein und auch unser Bauschild fand den Weg zu uns.
Unsere Bauleiter (Nr.1 für Keller, Nr. 2 für unser Medley) haben nun einen Namen und bald auch ein Gesicht.

Dafür gönnten wir uns einen kleinen Spaß :o)
Je nachdem wieviel "Wuling" dann auf unserer Baustelle sein wird, wir werden gut zu erkennen sein:


Gibt's in vielen Farben und verschiedenen Ausführungen. Vielleicht auch was für euch? :)

Ansonsten ist es bei uns noch recht ruhig.
Die Kellertreppe aus Buche mit Edelstahlstäben (passend zu oben) ist beauftragt.
Aufmaß und genaue Abstimmung erfolgen dann vor Ort.
Die Angebotsanpassung des Treppenbauers war schon unheimlich: nachmittags besprochen, nächsten Tag im Briefkasten.

Mal gucken, wie's nächste Woche weiter geht.

Habt einen guten Start in die neue Woche :)


Samstag, 10. Mai 2014

Bemusterung: Bad und Gäste-WC

An dieser Stelle muss ich direkt damit beginnen, dass unser Bemusterer Herr Koch einfach top war.
Kann ich nicht anders sagen: vom geduldigen Warten, bis ich zufrieden mit einem Photo war, bis hin zum Beantworten unserer vielen Fragen. Er zeigte Vor- und Nachteile auf und hatte auch interessante Vorschläge parat.

Das Bad und Gäste-WC: wurden beide edelst aufgehübscht :)
Wir hatten im Internet uns viele Keramik- Serien angeschaut und uns einen Spickzettel geschrieben.
Fest stand, dass wir eckige Waschbecken 'tre chic' fanden und spülrandlose WC's ein 'must have' werden sollen.

Das Gäste-WC:
zwar abgeknipst vom Monitor, doch ganz gut vorzustellen.
Das Gäste- WC bekommt aufgemusterte Fliesen. In der Ausstellung waren sie nur in Beere zu sehen, doch Auslöser war dieses Photo aus einem Baublog (ein Dankeschön an euch für das Posten dieser Fliesen).
Die Bodenfliesen sind aus dem Standard in einem schicken Grau.
Wir hatten zwar auch eine Variante komplett mit Standardfliesen, doch Variante 2 wirkte einfach frisch und hatte was. (zugegeben: meine Lieblingsfarbe ist auch dabei *gg*)
Dazu gibt's:


aufbemustert: Duravit Happy D
 

Hansa Polo Armatur
aufbemustert: spülrandlose Toilette
Das kleine Gäste-WC unter dem Motto: "oh happy Day..." :o)


Nun zum Hauptbad...
Dieses wollten wir klassisch in schwarz-weiß halten. Heraus kam:

Badewanne (klassisch), WC an verkürzter Trempelwand.
In die so freigewordene Ecke soll mal eine Wäschtruhe. Idee dahinter: sich auf eine Dusche freuen - rein ins Bad - Kleidung abgestreift, direkt in die Truhe - ab unter die Dusche :o)


Beim "Durchblättern" der Fliesen gefiel uns auf Anhieb diese gestreifte Fliese (mit einem dunklen Boden in schiefergrau):



Dazu gibt's:


aufbemustert auf 180cm x 80cm



mit dem unteren Wasserhahn



Dusche mit Armatur
eckiger Mischer (dieser auch bei der Badewanne)



Aber nun kommt unser Glanzstück.
Wir wollten unbedingt ein eckiges, schickes Waschbecken oben.
Und verguckt haben wir uns in dieses:
aufbemustert: edles Waschbecken (90cm)
Dieses Träumchen aus Mineralguss gibt's nur mit passendem Unterschrank. Daher das Highlight unseres Bades:
aufbemustert: Waschbecken/Unterschrank und Hochschrank
In der auch toll klingenden Farbe "hacienda schwarz".
In der Ausstellung gabs ein anderes mit dieser Front. War nur etwas schwer einzufangen, aber ungefähr so:

Es folgte noch die Elektro-Installation und ein paar Aspekte zum Thema Sicherheit, z.b. haben wir die Fenster im EG auf WK2 aufbemustert.
Nach vielen Unterschriften waren die beiden Tage der Bemusterung auch schon um.


Mein Schlusswort an euch andere Bauherren eines Fingerhauses:


Ausprobieren, Fühlen, Testen.

Wir bekamen stellenweise ein ganz anderes Bild von einem Türgriff oder einer Armatur, als der erste Blick vermuten ließ.
Ich habe mich in Duschen gestellt, in "unsere" Badewanne gelegt (war direkt auch entspannend, nachdem ich doch fleißig im Bemusterungszentrum hin und her gelaufen bin) und gewann einen viel besseren Eindruck.

Wir mussten keine Kompromisse machen, sind richtig happy mit unserer Wahl und dazu noch im Budget geblieben.

... das argentinische Rumsteak im steakhouse kann ich euch nur empfehlen - super lecker.

Wir lesen uns
Kathrin


Nachtrag :o)
Diese eckige Regendusche hatte uns das Wochenende keine Ruhe gelassen.
Nun ist sie mit drin.


Freitag, 9. Mai 2014

Bemusterung: das Haus


2 tolle Bemusterungstage liegen hinter uns.
Da wir nur einen mittleren Katzensprung von Frankenberg entfernt wohnen, sprangen wir morgends ins Auto und genossen die kleine Fahrt zu Fingerhaus.
Am ersten Tag im Büro wurden wir von unserem Kundenbetreuer direkt mit der Nachricht überrascht- waah, ich kann euch sagen, ich saß zum Glück - dass unser Häuschen schon Anfang September (nicht erst Ende Oktober) aufgestellt werden wird :o) Der Bau des Kellers somit auch früher startet - wow.
Das fing doch schon mal traumhaft an.
Nach einer Einleitung unsereres Bemusterers Herr Koch ging es dann auch schon direkt los - mit unserer guten Kamera um den Hals knipste ich alles, was wir uns rausgepickt haben.
Ich lass jetzt einfach mal Bilder sprechen:

Unser Haus von aussen:


Tondachziegel: schwarz engobiert
Dachunterstände: anthrazitgrau
Zink-Dachrinnen
Aussenputz:weiß  

aufbemustert: Sockelputz 413



Fensterbänke aussen

unsere Haustür (wird nur anthrazit)
aufbemustert: Edelstahlgriff

Haustürgriff von innen




Jalousien in grau

aufbemustert: Küchenfenster mit Kämpfer

Weiter geht's innen:
Fensterbänke innen gesamt
der Name ist schon klasse: Iceberg innen bei uns

unsere Treppe ist aus Buche
 aufbemustert: Edelstahl- Stäbe
 
unsere Schalter/ Steckdosen

Das war der einfache Part.
Uiui - ja ... hüst, das Bad und Gäste-WC: das war schon eine etwas härtere Nuss.
Dazu morgen mehr.

Habt ein schönes Wochenende
Kathrin