Dienstag, 29. April 2014

Oberflächenmuster: Türen


... nebenbei sei erwähnt, dass ich nette Geburtstagsgrüße per Post von Fingerhaus bekam.
Sogar unser Fingerhaus- Verkäufer hat daran gedacht und schickte mir eine Geburtstagskarte.
Doch, das hat mir gefallen :o)

... ich werde schon langsam nervös, wenn ich daran denke, dass schon nächste Woche unsere Bemusterung ist.
Das passt sogar als Überleitung :)
Die Innentüren haben wir von Anfang an raus genommen und heute konnte ich die Muster
unserer Favoriten aus dem Briefkasten fischen.
Queroptik finde ich ja so chic.

 2 Dickschädel + 2 Geschmäcker = nicht so einfach.
Heraus kam folgender Plan:

Erdgeschoss: Gäste-WC und Abstellraum in steinweiß




Dachgeschoss und Keller: dunklere Holzoptik in Akazie steingrau



Es werden  CPL- Exklusiv-Türen. Diese haben eine schicke Strukturoberfläche:


Tür-Design steht somit fest :o)



Man liest sich ...

Kathrin



Samstag, 26. April 2014

Wir haben eine neue Küche...

also fast, noch nicht, aber bestellt :-)

Kurz nach der Einreichung der Bauunterlagen beschlossen wir vor lauter "Langeweile" schonmal mit der Küchenplanung anzufangen und Preise zu vergleichen. Zuerst haben wir ein paar lokale Küchenstudios abgeklappert, und waren doch stellenweise enttäuscht wie man dort abgefertigt wurde. Ein Erlebnis werde ich wohl so schnell nicht vergessen...

Das erste Küchenstudio...
Wir trabten da gemütlich an, hatten keinen Termin. Er "Der Küchenfachberater" saß gelangweilt an seinem Schreibtisch. 
Wir: "Guten Tag, haben Sie Zeit?"
Er, guckt auf die Uhr, guckt noch etwas grimmiger "Wofür denn?"
Wir: "Eine Küchenplanung...."
Er: "Ooh, es ist ja schon bald Feierabend... " ich gucke auf die Uhr, 16:45 Uhr
Er: "... wir können ja schonmal anfangen" woraufhin er sich erstmal aufrecht hinsetzt und versucht weniger unmotiviert auszusehen. Dann führt er uns zu Oberflächenmustern auf das wir uns diese aussuchen. Das ging relativ schnell wobei ich erwartet hätte das passiert eher mehr zum Schluß.
Immernoch sichtlich gelangweilt fing er dann an ein neues Projekt anzulegen. 
Plötzlich fragt er: "Wieviel wollen Sie denn eigentlich für die neue Küche ausgeben?"
Wir: "so um die 10k
Den Rest erspare ich euch aber nur soviel, ich war beeindruckt wieviel Zeit und Motivation dieser Mensch doch plötzlich mobilisieren konnte....

Aber genug von den unschönen Erlebnissen... 

Vor 2 Wochen nach dem Besuch beim Notar fuhren wir weiter zu Küche Aktiv. So gegen 14:00 Uhr begrüßte uns dann Herr Schäfers. Um es kurz zu machen nach einem genialen Planungsmarathon bis 19:30 - es war schon seltsam still bei Küche aktiv da sie eigentlich um 18:00 Uhr schließen - waren wir mit unserer Planung durch. Herr Schäfers hatte wirklich ein paar super Ideen und generell war es eine sehr lockere und entspannte Atmossphäre. 
Wir ließen uns die Planung ausdrucken um uns das ganze nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Preislich waren wir minimal über unserem Budget was uns, angesichts der umfangreichen Planung mit Markengeräten wirklich positiv überrascht hat.

Nach ein paar Vergleichsrunden in anderen Küchenstudios wurde sehr schnell klar das Angebot von Küche Aktiv war nicht zu toppen. Also gestern wieder dahin um mal eben das ganze so in grob einer Stunde fertig zu machen.

Diese Stunde dauerte dann von 15:00 - 19:00 und es war gegen ende wieder diese Stille im Möbelhaus :-) Wir haben noch ein paar Kleinigkeiten getuned und die Dunstabzugshaube gepimped und dann waren wir durch inkl. Vertragsunterschrift.


Im Nachhinein nochmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Schäfers von Küche Aktiv!



Der kleine Schrank unten rechts, neben der Theke ist eine Sonderanfertigung. Einen Schrank mit Glasfront und Holzschublade scheint es so nicht zu geben. Es war eine kleine Telefonaktion seitens Herr Schäfers nötig aber er hat's hinbekommen :-)

Das grüne Regal mit den beiden Schubladen und das mit den Böden war der besondere Wunsch der Bauherrin,
um ein paar kleine Farbakzente zu setzen:o)








 


Freitag, 18. April 2014

Eine freudige Nachricht....

vorgestern haben wir einen Anruf erhalten und gestern auch nochmal einen Brief bekommen der uns doch ziemlich überrascht hat, wir sind ganz aus dem Häuschen...

Unsere Bemusterung, eigentlich geplant für Ende Juni/Anfang Juli, wurde mal eben auf den 8 Mai vorgezogen :-) Was ein Sprung!

Leider wollte uns unser Kundenbetreuer aber noch nicht verraten ob auch unser Stelltermin vorgezogen wird, aber natürlich hoffen wir darauf! Das bedeutet für uns aktuell wir müssen ein wenig Gas geben mit der Planung. Glücklicherweise hatten wir schon mit der Küchenplanung angefangen und uns einige Angebote eingeholt. Da brauchen wir jetzt quasi nur noch eine Entscheidung treffen.

Bleibt neben der Elektroplanung quasi nur noch die Möbelplanung.

Zur Küchenplanung gibt nächste Woche mehr...

Montag, 7. April 2014

Grundstücksplanung - Front

Damit wäre die Front erstmal erledigt, ausser es findet sich noch eine bessere Idee...

als nächstes steht der schwierigste Teil an, der Bereich hinter dem Haus.


Sonntag, 6. April 2014

Grundstücksplanung

was macht der gemeine Bauherr an einem Wochenende? Richtig, mal wieder Gedanken wie man die Hanglage am besten in den Griff bekommt.

Eigentlich wollte ich wirklich nur das Grundstück abbilden aber dann nach einer laangen Nacht war doch zuerst quasi das ganze Haus maßstabsgetreu in 3D entstanden :-)

Die Planung des Grundstücks kommt dann jetzt....














Freitag, 4. April 2014

Stapel abgearbeitet


... nach gefühlten 50 Unterschriften.

Anträge für Anschlüsse wanderten in einen Umschlag und ab damit zur Post.
Erledigt  ✔

Die Unterlagen für das Bauamt gaben wir persönlich ab.
Ein angenehmes Gespräch, in welchem noch kleine offene Punkte geklärt wurden.
Erledigt  ✔

Anschließend dem Grundstück nochmal Hallo gesagt und festgestellt das der kleine Müllhaufen sich auch prächtig entwickelt.... sehr zu unserem bedauern. Da war dann doch mal der Zeitpunkt gekommen einzuschreiten.

Es war auch ein kleines Grüppchen damit beschäftigt die Straße zu begradigen. Der Polier kam auch spontan angelaufen und hat sich vorgestellt als wir etwas irritiert den LKW und den Bagger auf unserem Grundstück beäugten. Sie benutzen unser Grundstück nun temporär als Parkplatz für den Ausbau der Straße. Solange sie keinen Müll liegen lassen ist uns das recht.

Jetzt wo der Bauantrag abgegeben ist, wird das ganze nochmal eine Stufe realer und wir werden nervöser. 
In den nächsten Tagen geht es dann auf jedenfall daran unsere neue Küche zu suchen! :-)

Dienstag, 1. April 2014

dicker Stapel: Bauantragsunterlagen

Gestern kam ein dicker Umschlag mit der Post: unsere Bauantragsunterlagen.
Was soll ich sagen, beim Anblick des Stapels bekam ich große Augen.
Aber Kneifen ist nicht mehr :)
Also ran an den Stapel:


dabei sind:
- unsere Unterlagen  (enthalten sind auch Küchen - und Möbelpläne)
- Antrag für Fernwärme
- Antrag für Wasserversorgung
- und auch für die Entwässerung
- plus 2 Ausfertigungen fürs Bauamt


Es kommt Bewegung in unser Häuschen :)