Mittwoch, 27. November 2013

der dicke Umschlag vom Notar

Ich muss mich endlich auch einmal zu Wort melden.
Daher nun ein paar Zeilen von mir, der weiblichen Hälfte  :)

Ich habe heute einen dicken Umschlag aus dem Briefkasten gefischt:
Post vom Notar.
So langsam nimmt unser "Luftschloss" Gestalt an.
Und mit der Unterschrift beim Notar  wird es sehr amtlich.

Aufregend und doch auch *puuh* ziemlich gewaltig.


✒ Und an dieser Stelle schnell noch mit notiert :o)

Der Architekt hat auch schon durchgeklingelt.
Anfang Januar steht unser Architekten-Termin.

Mittwoch, 20. November 2013

Unser Kundenbetreuer

Nach langem warten kam nun heute endlich Fingerpost, es war aber nicht der erhoffte Notarvertrag sondern eine freundliche Vorstellung unseres Kundenbetreuers Herr H. der nochmal den weiteren Ablauf erklärte und einen Ablaufplan beilegte.

Tja nun heißt es weiter warten auf den Notarvertrag...

Montag, 11. November 2013

Die Unterschrift

Heute war es soweit! Wir haben den Werkvertrag unterschrieben!

Seltsamerweise waren wir davor nicht sonderlich aufgeregt oder nervös... hinterher dafür umso mehr.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unseren Berater Herrn Jäger der wirklich viel Geduld mit uns hatte und alle unsere Fragen zu unserer Zufriedenheit beantwortet hat.

Natürlich haben wir nach der langen Unterschriftszeremonie auch gleich die Gelegenheit genutzt um durch die Bemusterung zu schlendern. Nur um uns darauf zu einigen das wir uns auf noch gar nichts geeinigt haben. Letztenendes wurde neben dem Aah und Ooh schonmal der Kriegsplan der Argumentation zurechtgebastelt wenns denn dann um die Wurst eh... den Außenputz... die Haustür u.ä. geht.

Wir haben auch ein nettes Heftchen mit Weiterempfehlungsgutscheinen bekommen. Wenn also jemand vorhat ebenfalls mit Fingerhaus zu bauen und noch kein Beratungsgespräch hatte, meldet euch :)

Samstag, 9. November 2013

Grundstücksbesichtigung die 2.

Heute waren wir nochmal bei unserem zukünftigen Grundstück und sind überrascht was sich im Baugebiet so alles getan hat. Vieles geht doch schneller als gedacht. Leider auch ein naja... mittelprächtiger 3 Stockwerke hoher Mehrfamilienbau in der Nähe.

Wir sind tierisch gespannt wie das ganze in 2 - 3 Jahren aussieht wenn es überall grünt und blüht :-)

Donnerstag, 7. November 2013

Es geht los....

der eigentliche Startschuss fiel ja schon noch ein klein wenig früher. Die Geschichte ist vermutlich bei den meisten Bauherren die gleiche. Eigentlich will man ja gar nicht bauen. Zuviel Risiko, zuviel Streß, zu teuer, zu was weiss ich... also sucht man ein Haus um es zu kaufen.

... und sucht
..... und sucht
........und findet eins, sogar das Traumhaus zu einem Traumpreis, was ein Glück....
.........bis zu genau dem Punkt an dem der Makler kurz vor dem Notartermin anruft und einem mitteilt das das Haus doch schon verkauft wurde.

Sparen wir uns an dieser Stelle die wilden Flüche und das wiederholte Abklappern obiger Punkte und kommen direkt zu der Erkenntnis, Scheiss drauf! Wir bauen! Was eigenes, modernes, so wie wir es wollen.

Es ist gar nicht so viel teurer. Zumindest aktuell glauben wir das es sogar günstiger ist. Ein Vergleich fällt schwer da ja quasi kaum jemand sein frisch gebautes Haus verkauft. Aber wenn man sich mal diese ganzen Angebote der alten Bruchbuden von 1920 oder 1940 anschaut, dann z.b. Auskünfte bekommt wie, ja und die Elektrik ist noch 2-adrig dann....

Sagen wir es mal so, wenn dann nach der aufgezählten Mängelliste die Nackenhaare wieder anliegen und der Preis durch den Raum tönt mit dem man muß "angeblich" nichts mehr machen außer nur noch, die Fenster, die Dämmung, das Dach, die Elektrik, die Wasserrohre und achja den Keller trocken legen auch noch, von der notwendigen Innenrenovierung wollen wir gar nicht erst anfangen...  muß man doch mal schlucken.
Dann fragt man sich nach ein bischen rechnen "Gut, kostet uns vielleicht 30.000 - 50.000 weniger als bauen, dafür ist es aber auch 80 Jahre alt" ist es uns das wert?

Tja lange Rede kurzer Sinn...
Nach 3 Jahren durchwachsener Immobiliensuche und nach nur fast 3 Monaten Planung, Überlegungen, langem für und wieder gehts nun bald los

Der Werkvertrag für unser Medley 200 von Fingerhaus wird nächste Woche unterschrieben!